Weil Verlernen oft nicht verkehrt ist...

laden wir in Lernräume ein, die Möglichkeiten bieten, das schon allzu sicher Gewusste, das selbstverständlich und automatisch Angenommene und die üblichen Schlüsse etwas zu irritieren, zu ergänzen, zu erweitern. So, dass das Lebendige, das jetzt sich zeigen will, mitsprechen kann. Solche Dialoge suchen wir, in der Begegnung mit uns selbst, mit anderen Menschen und der Welt. Selbst in Zeiten wie diesen. Herzlich willkommen!

Natur-Dialoge, Begleitungskompetenzen in Naturräumen, elementaren Prozessen und einfacher Lebenskunst
Tiefen-Dialoge, Heilsames Erinnern über story telling, Mythodrama und resonanzorientierte Beratung
Zirkel-Dialoge, Zirkuläre Prozessbegleitung, Permakultur und Gemeinschaftsbildung

Unsere kommenden Angebote

Wir danken allen TeilnehmerInnen unserer Angebote in diesem laufenden Jahr. Für das Vertrauen, die Begegnung und das gemeinsame Lernen. Wir wünschen alles Gute und freuen uns die nächsten Aufgaben.

Rituelle Heiltage, 07 - 10 JAN 21 | Appenzellerland
Aufstellungswochenende, 05 - 07 MÄR 21 | Appenzellerland
Was uns bewegt, 14 - 16 MAI 21 | Einführung Mythodrama und Tiefenmythologie

Für Interessent*innen jenseits der Grenzen

Weil das Reisen grad nicht so einfach ist, die Freude an und Fragen rund um Weiterbildungen dennoch aktuell, bieten wir über den Winter auch Online-Infozeiten. Bei Interesse bitte melden, wir werden dann mit Dir in Kontakt treten.

Das ist unser Blog: Das Journal für Erd- und Menschenverstand

Mitlesen und Mitschreiben: Fachliches Storytelling mit wechselnden Perspektiven. Aktuell zu Humus & Co und Schon noch normal?  Schau!

Rosenhof

Hier ein kleiner Ausflug in unsere Galerie: Atmosphären

Inmitten einer bewegten und sich ständig bewegenden Welt wünschen wir uns allen gute Bodenhaftung, ein warmes Herz, staunendes Denken und viele Freundinnen und Freunde, das nature&healing Team.

 

Dreihunderttausend Jahre egalitäre Gesellschaftsformen, friedliebende und frohe Charaktere, freundliche Nachbarschaftsverhältnisse, das muss sich in den Genen des Sapiens doch niedergeschlagen haben!
Hans-Peter Hufenus