Seit 15 Jahren begleite ich mit Familien- und Systemaufstellungen Menschen durch jene Prozesse, die nötig und möglich sind. Sie bieten Impulse in Entwicklungs- und Heilungsanliegen, können als einmaliger Anlass oder als Ergänzung zu einem längeren Begleitungsprozess wirken.
Die Wochenendseminare sind intensive Reisen durch viele Lebensgeschichten hindurch. Sie sind heilendes Handeln in einer Gemeinschaft, die sich mit Achtsamkeit  den Fragen der Einzelnen zuwendet. Der geschützte und schöne Arbeitsraum im Appenzellerland bietet die Möglichkeit, das Aufstellen mit rituellen oder naturorientierten Elementen zu erweitern.
Hier wird geweint und gelacht, in Stille geschaut und fragend geforscht und immer wieder dürfen wir darin der Alchemie von Lösungen beiwohnen und die Liebe im Raum sich ausbreiten spüren.
In Dankbarkeit und Freude blicke ich auf die Aufstellungen im 2017, Astrid Habiba Kreszmeier


Artikel
Kreszmeier: Vom heilsamen Umgang mit dem Totenreich.
In: Praxis der Systemaufstellung. 1/2011

Verkörperungen
Systemische Aufstellung, Körperarbeit und Ritual.
Guni Leila Baxa, Christine Essen-Blumenstein,
Astrid Habiba Kreszmeier